Erfahrungen & Bewertungen zu BIGexplainer

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Agenturleistung & Software)

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BIGexplainer UG (haftungsbeschränkt) für die Nutzung unseres Softwareangebots, sowie unserer Agenturdienstleistungen (nachfolgend “BIGexplainer” genannt).

 

BIGexplainer UG (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer Herr Peyman Javanbakhsh
Dürener Straße 282
50935 Köln, Deutschland

 

Präambel

Die BIGexpaliner UG (haftungsbeschränkt) ist eine Werbeagentur, welche ebenfalls Software vertreibt und Internetportale betreibt. Diese AGB richtet sich an die Kunden der Agentur und nutzer unserer Softwareangebote.

1 Allgemeines und Geltungsbereich

1.1  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) gelten in der jeweils gültigen Fassung für alle Leistungen die mit der BIGexplainer UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend “BIGexplainer” genannt) und ihren Kunden (nachfolgend “Auftraggeber” genannt) vereinbart werden. Diese AGB gilt für die Agenturdienstleistungen, sowie für alle Arten von Softwareüberlassung durch BIGexplainer. Dies gilt auf bestimmte Zeit und für die Softwarewartung.

1.2 Diese AGB gilt ebenfalls für sämtliche Geschäfte die zwischen BIGexplainer und dem Auftraggeber in zukunft vereinbart werden. Hierfür muss die AGB nicht erneut bestätigt werden.

1.3 Aufträge, welche BIGexplainer vom Auftraggeber erhält, sind nur in dem Falle Rechtsverbindlich, wenn diese von BIGexplainer schriftlich bestätigt werden. Mündliche Absprachen werden nicht getroffen. Eigene AGBs des Auftraggebers wird ausdrücklich widersprochen.

1.4 Die AGB von BIGexplainer wird in mehreren Sprachen übersetzt veröffentlicht. Die deutsche Version dieser AGB gilt stets als Verbindlich und ist bei Übersetzungsfehler heranzuziehen.

 

2 Vertragsabschluss

2.1 Alle Angebote von BIGexplainer an den Auftraggeber sind unverbindlich und haben eine Gültigkeit von 30 Tagen.

2.2 Angebote, Aufträge und Bestellungen gelten erst dann als rechtsverbindlich, wenn diese von BIGexplainer und vom Auftraggeber schriftlich bestätigt worden sind. Der Vertragsabschluss erfolgt in schriftlicher Form. Mündliche Absprachen sind nicht rechtsverbindlich.

2.3 Die Auftragsbestätigung regelt Art, Umfang und Zeit der Leistungen durch BIGexplainer und gibt den Vertragsgegenstand in vollständiger Form wieder.

2.4 Über gewünschte nachträgliche Anfragen über Änderungen am Vertrag hat der Auftraggeber BIGexplainer ohne Zeitverzögerung zu informieren. BIGexplainer ist nicht verpflichtet, Verträge nachträglich anzupassen.

2.5 Änderungen müssen in Schriftlicher Form vereinbart und bestätigt werden. Mündliche Absprachen sind auch hier nicht rechtsverbindlich.

 

3 Leistungsumfang

3.1 Der Leistungsumfang wird in der Auftragbestätigung schriftlich festgehalten und ergibt sich aus dem vom Kunden bestätigten Angebot bzw. Vertrag. Der Vertragsabschluss kann auch über die Internetseite von BIGexplainer erfolgen. Dies gilt insbesondere für die Softwaremiete auf bestimmte Zeit. Hierbei wird die Bestätigung unmittelbar nach der Bestellung an die bei der Bestellung hinterlegte E-Mail-Adresse versendet. Der Leistungsumfang wird dem Kunden vor der Bestellung auf der Internetseite von BIGexplainer dargelegt. Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden die Buchung über die Internetseite von BIGexplainer nur durchzuführen, wenn diesem der Leistungsumfang vollumfänglich bekannt ist.

3.2 BIGexplainer ist berechtigt, Dritte für die Durchführung des Auftrags zu beauftragen.

3.3 Die zur Leistungserbringung erforderlichen Betriebsgegenstände verbleiben als Eigentum von BIGexplainer. Die Übernahme der auftragsbezogen gefertigten Betriebsgegenstände durch den Auftraggeber bedarf der gesonderten vertraglichen vereinbarung. Einen Anspruch auf die Herausgabe der Betriebsgegenstände besteht für den Auftraggeber nicht.

3.4 Individuelle Leistungen bedürfen der Abnahme durch den Auftraggeber. Diese muss spätestens 30 Tage nach Lieferung durch BIGexplainer erfolgen und wird vom Kunden mit einem Protokoll bestätigt. Dies gilt ebenfalls für die Erstellung individueller Software und Applikationen. Wird die Software durch den Auftraggeber im produktiven Geschäftsbetrieb genutzt, so gilt die Leistungserbringung ans abgenommen.

3.5 Der Auftraggeber ist nicht berechtigt Leistungen wegen unwesentlicher Mängel nicht anzunehmen.

3.6 Sollte es bei der Leistungserbringung zu Abweichungen der vereinbarten Leistungen kommen, so hat der Auftraggeber dies BIGexplainer unverzüglich zu melden. Mängel sind vom Auftraggeber zu dokumentieren und BIGexplainer in schriftlicher Form zu übermitteln.

3.7 Ort der Leistungserbringung ist Köln (Deutschland). Dieser Ort gilt ebenfalls für Zahlungen an BIGexplainer.

3.8 Erbrachte Teillieferungen der Leistungen gelten als selbständige Lieferungen. BIGexplainer ist jederzeit zu Teillieferungen berechtigt für die jeweils gesondert die Zahlungs- und Gewährleistungspflichten gelten.

 

4 Lieferung

4.1 Liefertermine werden in jedem Fall vertraglich vereinbart.

4.2 BIGexplainer ist bestrebt die Liefertermine einzuhalten. Liefertermine können nur dann eingehalten werden, wenn vom Auftraggeber aller erforderlichen Materialien, Unterlagen und Anweisungen rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden. Entstandene Verzögerungen die nicht von BIGexplainer verursacht wurden führen nicht zum Verzug durch BIGexplainer. Entstehende Kostenerhöhungen trägt der Auftraggeber.

4.3 Mitwirkungspflichten durch den Auftraggeber werden schriftlich vereinbart.

4.4 Kommt der Auftraggeber seinen Mitwirkungspflichten nicht nach, so verlängert sich das Datum der finalen Leistungserbringung um die Zeit bis der Auftraggeber alle erforderlichen Angaben übermittelt hat, zuzüglich zehn weiteren Werktagen.

4.5 Wird Software durch den Auftraggeber von BIGexplainer gemietet (auch als “abonniert bezeichnet), wird der Mietvertrag entsprechend der Auftragsbestätigung geschlossen.

4.6 Die Vertragslaufzeit wird auf der Webseite vor der verbindlichen Bestellung und bei schriftlichen Verträgen vor Vertragsabschluss bzw. mit dem Vertrag vereinbart. Laufzeitverträge verlängern sich automatisch um den bestehenden Abrechnungszeitraum, wenn diese nicht fünf Werktage vor ende des aktuellen Abrechnungszeitraumes gekündigt worden sind. Die Kündigung bedarf der Schriftform.

 

5 Zahlungsbedingungen

5.1 Die vereinbarten Preise ergeben sich aus der Auftragsbestätigung bzw. dem Angebot, welches vom Auftraggeber angenommen wurde. Bei einem Vertragsabschluss über die Webseite von BIGexplainer werden dem Kunden die Preise bzw. der Zahlungsplan von Bestellabschluss auf der Webseite angezeigt.

5.2 Die Preise für die Softwaremiete (auch Subscription genannt) sind festgeschrieben und nicht änderbar. Jegliche Rabatte sind Einzelvereinbarungen. Der Auftraggeber hat hierbei keinen Anspruch auf Rabatte oder deren folgengewährung bzw. generelle Gewährung. Preise für Agenturleistungen bzw. auch individuelle Leistungen können durch BIGexplainer um bis zu 20% überschritten werden. Die Überschreitung ist vom Auftraggeber zu tragen.

5.3 Alle Preise von BIGexplainer sind nettopreise, soweit dies nicht anders gekennzeichnet ist.

5.4 Die Zahlungsziele für Rechnungen, Aufträge und die Softwarenutzung (Subscription) werden bei der Bestellung individuell vereinbart.

5.5 Preise und Zahlungspläne sind immer nur für die jeweilige Auftragsleistung bzw. Nutzungsrechte für eine bestimmte Zeit vereinbart. Vor-Ort-Einsätze zu deinen Personalkosten, Reisekosten und Übernachtungskosten anfallen sind nicht inbegriffen. Für Dienstreisen durch BIGexplainer wird eine zusätzliche Servicegebühr in Höhe von 150€ netto erhoben. Bei Reisekosten sind bei Bahnreisen die Kosten für die 1. Klasse im Flexpreis Business und bei Flugreisen die Business Class zu erstatten. Ebenso sind Taxikosten und für Fahrten mit dem eigenen PKW 0,30 € netto pro gefahrenen Kilometer zu erstatten.

5.6 Die Zahlungs ist je nach vereinbarung über unseren Abrechnungspartner Mollie B.V. Keizersgracht 126, 1015CW Amsterdam, Niederlande, per Lastschrift, PayPal oder auf Rechnung zu entrichten.

5.7 Nicht rechtzeitig entrichtete Zahlungen werden mit Verzugszinsen in gesetzlicher Höher verzinst. Dazu können entstandene Mahnkosten an den Auftraggeber weiterberechnet werden. BIGexplainer hat das Recht offene Forderungen an Inkassodienstleister zur Abwicklung zu übergeben.

 

6 Gewährleistung

6.1 BIGexplainer gewährleistet, die Nutzung der Webseite und bereitgestellter Software  im Rahmen des aktuellen Standes der Technik zu ermöglichen. Ferner wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen Gewähr geleistet.

 

7 Haftung

7.1 BIGexplainer lehnt jede Haftung für finanzielle oder andere nicht-körperliche Schäden ab, die mit unserem Service und zusammenhängenden Leistungen in Zusammenhang gebracht werden können, es sei denn, der BIGexplainer und/oder Erfüllungsgehilfen von BIGexplainer haben derartige Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

7.2  Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden, die aus der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten – vertragswesentliche Pflichten sind solche, auf deren Einhaltung Mitglieder regelmäßig vertrauen dürfen und/oder die die Durchführung des Vertrags erst ermöglichen – resultieren.

7.3 Weiterhin kann BIGexplainer weder für falsche Angaben der Kunden und Nutzer in den Registrierungen verantwortlich gemacht werden, noch für technisch begründete Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle, es sei denn, BIGexplainer hat derartige Angaben bzw. Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle in vorsätzlicher bzw. grob fahrlässiger Weise verursacht.

7.4 BIGexplainer übernimmt keine Haftung für die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit des Systems sowie für systembedingte Ausfälle, Unterbrechungen und/oder Störungen, soweit deren Ursache außerhalb des Einflussbereichs vom Betreiber liegen.

7.5 BIGexplainer haftet insbesondere nicht für Störungen der Qualität des Zugangs zu dem Service von Softwareangeboten aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die der Betreiber nicht zu vertreten hat, insbesondere dem Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways. Für unwesentliche Unterbrechungen des Services übernimmt der Betreiber grundsätzlich keine Haftung.

7.6 Ferner haftet BIGexplainer nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten von Nutzern/Mitgliedern, es sei denn, BIGexplainer und/oder Erfüllungsgehilfen BIGexplainer haben die unbefugte Kenntniserlangung von persönlichen Daten durch Dritte vorsätzlich oder grob fahrlässig möglich gemacht.

7.7 Jeder Auftraggeber ist verpflichtet, regelmäßig Sicherungskopien seiner Inahlte zu erstellen, sodass eine Wiederherstellung des bis dahin aktuellen Standes im Falle des Datenverlustes möglich ist. BIGexplainer ist nicht verpflichtet Daten von Auftraggebern zu archivieren bzw. zu sichern.

 

8 Haftungsfreistellung

8.1 Jede Anbieter stellt BIGexplainer mit der Annahme dieser AGB von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen frei, die sich durch die Nutzung der Angebote, Software und Serviceleistungen ergeben. Dies umfasst Schäden wegen der Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen, wegen der Verletzung von Immaterialgüter- oder sonstigen Rechten. Der Aufwendungsersatzanspruch ist dabei der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt.

8.2 Ferner stellt jeder Auftraggeber BIGexplainer von jeder Haftung und allen Ansprüchen und Kosten frei, die sich aus einem Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen ergeben, sofern der Auftraggeber schuldhaft gehandelt hat. Der Aufwendungsersatzanspruch ist dabei der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt.

 

9 Werbeeinwilligung und Datennutzung

9.1 Mit der Annahme der AGB willigen Auftraggeber ein, dass Ihre Daten für Werbung per E-Mail, Telefon und Brief durch den Betreiber und seine Kooperationspartner genutzt werden dürfen.

9.2 Auftraggeber willigen ebenfalls ein, dass die von Ihnen angegebenen Daten vom Betreiber als Referenzen genutzt werden dürfen.

9.3 Diese Einwilligung kann vom Auftraggeber jederzeit widerrufen werden.

 

10 Vertraulichkeit

10.1 Über alle mit der Geschäftsbeziehung mit BIGexplainer zusammenhängenden Einzelheiten, sowie Informationen, ist für beide Parteien Stillschweigen zu wahren, besonders gegenüber Dritten und in der Öffentlichkeit.

10.2 Bei Verletzungen der Vertraulichkeit kann BIGexplainer die Zusammenarbeit mit dem Kunden beenden. Vergütungsansprüche von BIGexplainer bleiben hiervon unberührt.

 

11 Gerichtsstand

11.1 Erfüllungsort ist Köln in Deutschland

11.2 Das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland gilt und es gilt ebenfalls auch, wenn der Auftraggeber im Ausland ansässig ist.

 

12 Salvatorische Klausel

12.1 Sollten teile dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, dann wird die Gültigkeit des übrigen Vertrags hiervon nicht berührt.
12.2 BIGexplainer verpflichtet sich unwirksame Paragraphen durch neue zu ersetzen, welche dem Vertragszweck am nächsten kommen.